Informationen zur schrittweisen Schulöffnung


9. und 10. Jahrgangsstufe: Der Unterricht für die Abschlussklassen der 9. und 10. Jahrgangsstufe findet bereits seit dem 27. April 2020.


8. Jahrgangsstufe: Der Unterricht für die Schüler aller 8. Klassen beginnt ab dem 11. Mai 2020. Die Eltern werden durch die Klassenleitungen informiert.


5. Jahrgangsstufe: Der Unterricht für die Jahrgangsstufe 5 wird ab dem 18. Mai und 25. Mai 2020 schrittweise wiederaufgenommen und findet im wöchentlichen Wechsel statt. Die Eltern werden durch die Klassenleitungen informiert.


6. und 7. Jahrgangsstufe: Der Unterricht für die Jahrgangsstufen 6 und 7 wird ab dem 15. Juni 2020 schrittweise wieder aufgenommen. Informationen durch die Klassenleitung folgen.

 

Elterninformationen für die 5ten Klassen (Elternbrief - hier klicken)

Elterninformationen für die 6ten und 7ten Klassen (Elternbrief - hier klicken)

Elterninformationen für die 8ten Klassen (Elternbrief - hier klicken)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Elternbrief von Herrn Kultursminister Piazolo

Corona-Pandemie – schrittweise Wiederaufnahme des
Unterrichtsbetriebs an den Schulen in Bayern

Elternbrief (hier klicken)

 

Notbetreuung Pfingsten

Informationen (hier klicken)

Formular "Erklärung" (hier klicken)

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sehr geehrte Eltern,

das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile eine Reihe von Fällen, meist in Verbindung mit Reisen in Risikogebiete. Die Erkrankung COVID-19 verläuft in den meisten Fällen als grippaler Infekt und ist von einem Schnupfen oder einer echten Grippe (Influenza) klinisch nicht zu unterscheiden.Auf Grund dieser Tatsache ergeht durch das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales folgende

 

Allgemeinverfügung

1. Schhülerinnen und Schüler sowie Kinder bis zur Einschulung, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule, Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder heilpädagogische Tagesstätte betreten. Ausreichend ist, dass die Festlegung des Gebietes als Risikogebiet durch das RKI innerhalb der 14-Tages-Frist erfolgt. Die Risikogebiete sind unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html tagesaktuell abrufbar. Schülerinnen und Schüler sowie Kinder bis zur Einschulung haben sich in einem Risikogebiet aufgehalten, wenn sie dort kumulativ mindestens 15-minütigen Kontakt zu einer anderen Person als den Mitreisenden im Abstand von weniger als 75 cm hatten.

2. Die Personensorgeberechtigten haben für die Erfüllung der in Ziffer 1 genannten Verpflichtung zu sorgen. Sie sind unter Berücksichtigung der Voraussetzungen in Ziffer 1 verpflichtet, keine   Betreuungsangebote von Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogischer Tagesstätte in Anspruch zu nehmen.

3. Erhält der Träger bzw. das beauftragte Personal einer Schule, Kindertageseinrichtung oder Heilpädagogischen Tagesstätte oder eine Tagespflegeperson Kenntnis davon, dass die Voraussetzung nach Ziffer 1 vorliegt, dürfen die betreffenden Schülerinnen und Schüler sowie die Kinder nicht betreut werden.

4. Die Anordnung tritt in Kraft mit Wirkung ab 07.03.2020.

5. Auf die Bußgeldvorschrift des § 73 Abs. 1a Nr. 6 IfSG wird hingewiesen

 

Weitere wichtige Informationen finden sie hier:

 

Stadt Nürnberg  (hier klicken)

 

Merkblatt Eltern (hier klicken)

 

Merkblatt www.Infektionschutz.de (hier klicken)

 

Telefonische Unterstützung (hier klicken)

 

Tipps für Eltern (hier klicken)