Graffiti Projekttag der 7a

Den letzten Tag vor den Pfingstferien erlebte die 7a einen besonderen künstlerischen Tag. Frau Schmidt und Herr Jäger bereiteten gemeinsam einen „Graffiti“ Projekttag vor. Bereits in den Wochen zuvor konnten die Schülerinnen und Schüler der 7a im Kunstunterricht bei Frau Schmidt die wesentlichen Grundlagen der Kunstform „Graffiti“ anhand Blatt und Stift kennenlernen. Auf dieser Basis durften die Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal mit der Sprühdose arbeiten. Ziel des Projekttages war es erste Erfahrungen im Sprühen zu erlangen und die im Unterricht erarbeiten Skizzen auf die Wand zu sprühen. Thematisiert wurden nicht nur das Sprühen an sich, sondern auch die gesetzlichen geltenden Regeln und der Umgangskodex unter Graffiti Sprayer. Gleich in der Nähe der Schule neben dem Faber-Castell Schloss befindet sich eine legale und öffentliche Fläche. Die ersten Dosen zur Erprobung wurden schnell geleert. Am Ende wurde ein komplett von den Schülerinnen und Schülern der 7a entworfenes „piece“ (Bild) an Wand gesprayt. Ein Ergebnis, dass sich durchaus sehen lassen kann und alle zufrieden stellte.

Verfasser: Herrn Jäger